MICROBIOTICA mikrobiologische Präparate

Die Ernährung bei Colitis ulcerosa

Im Normalfall nimmt der Körper über die Ernährung benötigte Makronährstoffe (Kohlenhydrate, Fette, Proteine) und Mikronährstoffe (Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente) auf. Im Falle der Colitis ulcerosa kann die Aufnahme oder der Bedarf durch die Ernährung oft nicht ausreichend gedeckt werden. Die mangelnde Zufuhr von energieliefernden Makronährstoffen kann, vor allem bei Kindern, zu Unterernährung führen.

Infolge der Entzündung der Darmschleimhaut und der Durchfälle leiden viele Betroffene aller Altersstufen unter einer gestörten Resorption von Nährstoffen. Darüber hinaus fällt es vielen Patienten schwer, überhaupt Nahrung zu sich zu nehmen. Der Mangel an Mikronährstoffen wie Eisen, Folsäure, Zink und fettlöslichen Vitaminen ist, im Gegensatz zu Morbus Crohn, geringer und wird über Tabletten oder Infusionen ausgeglichen.

Eine Ernährungsberatung ist hier sinnvoll, um langfristig Mangelerscheinungen oder Untergewicht entgegenzuwirken. Zusätzlich können Ernährungstagebücher helfen, Nahrungsmittelunverträglichkeiten auf die Spur zu kommen.

Die Original-Formulierung der VSL#3-Studien

Was ist das Besondere von Innovall® CU?

  • 8 Bakterienstämme
  • Mindestens 450 Milliarden vermehrungsfähige Keime pro Portionsbeutel
  • Überlebensfähigkeit im Verdauungstrakt durch Magen- und Gallensaftresistenz
  • Hohe Vermehrungsfähigkeit im Darm
  • Gesicherte Stabilität und Haltbarkeit
  • In über 60 klinischen Studien geprüft

Mehr Infos